Dream-Puppies Havaneser
Dream-Puppies Havaneser

Ablauf und Bedingungen für die Vergabe

Die Vergabe der Welpen erfolgt vorzugsweise an Personen mit genügend Zeit für den Hund sowie viel Auslauf im eigenen Garten. Außerdem werden Besitzer vorgereiht, die ihren Welpen (ev. zukünftigen Deckrüden) auch bei Hundeausstellungen vorführen möchten.

 

Züchteranfragen stehen immer an erster Stelle. Daher werden bei einem Wurf entsprechende Welpen für die Zucht reserviert.

 

Sobald ein Wurf gefallen ist, stelle ich die ersten Fotos der Welpen unter Aktuelle Würfe. Für freie Welpen können sich  Interessenten per mail melden. Nun wird ein Besichtigungstermin vereinbart, bei dem der Welpe vertraglich fixiert und angezahlt wird.

 

In der 6. Woche können Sie Ihren Welpen besuchen, damit Sie seine Entwicklung mitverfolgen können. Ich bin auch immer für Fragen bereit (nicht telefonisch) und stelle wöchentlich aktuelle Welpenfotos auf meine hp und auf meine Facebookseite Dream-Puppies Club.

Alle wichtigen Antworten finden Sie auch unter Informationen.

 

Ende der 9. Woche (frühestens) kann der Welpe abgeholt werden, dabei fällt der Restbetrag an. Dann ist er in seiner Entwicklung so weit, dass er von seinen Wurfgeschwistern und von der Mutter problemlos getrennt werden kann.

Diese Vorgangsweise hat sich sehr gut bewährt. Viele zufriedene Welpenkäufer haben das durch ihre Eintragungen im Gästebuch bestätigt.

 

Die Anschaffung eines Welpen darf  nicht als Geschenk "für ein Kind" gesehen werden und muss gut überlegt sein. Die Begeisterung schwindet bei Kindern rasch, sobald der Welpe erwachsen ist. Die Verantwortung bleibt beim Erwachsenen. Vorallem die ersten Wochen mit dem kleinen Welpen erfordern einen konsequenten Tagesrhythmus, wofür man auch viel Zeit und Geduld benötigt.

 

 

 

Für Erstinformationen bitte zuerst  bei Wurfplanung oder Aktuelles nachlesen, weitere Fragen werden gern per mail beantwortet oder bei Ihrem Besuch...

Ich lege großen Wert darauf, dass meine Welpen an sehr gute Plätze kommen.

Welpen brauchen bis mindestens 6 Monate ständige Betreuung und Erziehung, damit sie sich gut entwickeln können.

Ein sicher abgezäunter Garten sowie viel Beschäftigung mit dem kleinen Havi sind mir ein großes Anliegen.

Aus Erfahrung und Rückmeldungen weiß ich, dass Wurfgeschwister, die gemeinsam aufwachsen, eine Bereicherung sind und viel Freude beim gemeinsamen Spiel machen und gleichzeitig eine Entlastung für den Besitzer sind. Zu zweit können sie auch besser die Abwesenheit von Frauli meistern.

 

Auch Kindern unter 10 Jahren darf man den Hund allein nicht anvertrauen. 

 

Welpen werden nicht an Plätze abgegeben, wenn sie wegen Berufstätigkeit allein zu Hause bleiben müssen!

Welpen werden nicht an Katzenbesitzer abgegeben, die nicht an Hunde gewöhnt sind.