Dream-Puppies Havaneser
Dream-Puppies Havaneser

Ein Welpe zieht ein - Was ist zu beachten?

Was ein Welpe benötigt, erfahren Sie bei Ihrem Besuch meiner Hunde. Somit können Sie vor der Abholung die gesamte Ausstattung  besorgen.

 

Die Abholung sollte am Vormittag stattfinden, da sich der Welpe an seine neue Umgebung gewöhnen möchte, bevor er die erste Nacht in seinem neuen Heim verbringt.

 

Zuerst wird der Welpe seine Umgebung erkunden und in seinem Garten das erste Geschäftchen verrichten. Dabei soll er sofort immer mit denselben Worten mit hoher Stimme gelobt werden bzw. mit tiefer Stimme getadelt, wenn er etwas Unerwünschtes macht.

 

Es ist von Vorteil, dass der Welpe die Nacht in einem geschlossenen, kuscheligen Körbchen neben Ihrem Bett verbringt, sodass er sich nicht allein fühlt und sein Frauerl riechen kann. Ich kann die Transportbox Capri 2 von Trixie empfehlen. In der Früh wird er Sie durch Winseln wecken, da er sein Geschäft verrichten möchte und hinaus will.

 

Wichtig ist, dass der Welpe keinen Zugang zu Kabeln hat, da er ev. diese anknabbern würde. Daher braucht ein Welpe auch Spielzeug, das er auch anknabbern darf (geknotetes Seil). Er liebt auch Kaustangerl, besonders Hundespaghetti und kleine Röllchen, Pansenstangerl, Rindfleischstangerl.

 

Sobald sich der Welpe eingelebt hat, legen Sie ihm stundenweise das Halsband an, damit er sich daran gewöhnen kann und gehen ev. mit ihm auf die Wiese.

 

Nachdem der Welpe die letzte Impfung erhalten hat ( 16. LW), darf er mit Ihnen in die weite Welt hinaus. Hier empfehle ich Ihnen, ein passendes Brustgeschirr anzulegen. Eine verstellbare Leine von 2m ist am geeignetsten.

 

Wichtig ist auch, dass ein Welpe keine Stiegen geht. Daher brauchen Sie eine Absperrung von freien Stiegen (Reihenhaus). Da die Sprossen einer Kindersicherung aber zu weit auseinander sind, sollten Sie ein dünnes Brett so montieren, dass sich der Welpe nicht durchzwängen kann...er könnte sonst stecken bleiben und sich verletzen.

 

Die Fütterung sollte immer auf demselben Platz stattfinden, anfangs 3x täglich, mit dem vertrauten Welpenfutter. Eine Umstellung auf Nassfutter darf nicht abrupt geschehen, da der Welpe sonst Durchfall bekommen könnte. Daher mischen Sie stufenweise bekanntes Futter mit neuem Futter.

Nach jedem Fressen, Trinken und Schlafen wird sich der Welpe lösen müssen,

daher gehen sie mit ihm am besten gleich danach auf die Wiese.

 

Sie bekommen beim Kauf ein Infoblatt mit allen wesentlichen Dingen und Links.